Unsere shops

Kategorien

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Zum Warenkorb

Neue Artikel

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Informationen

Schon gesehen ?

Shop Bewertungen

Angebote

CMC Mercedes-Benz W25, #20 Eifelrennen, 1934 "DIRTY HERO ®" Jubiläumsmodell "20 Jahre CMC"

389,00 EUR

 inkl. 19 % MwSt

zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage (National)
Art.Nr.: CMC M-147

Produktbeschreibung

Ein Meisterwerk der Modellbaukunst:CMC Mercedes-Benz W25, #20 Eifelrennen, 1934
"DIRTY HERO ®" Jubiläumsmodell "20 Jahre CMC"
Die Fa. CMC, Classic Model Cars kann im Jahre 2015 auf ihr 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert CMC den Mercedes W25 mit Verschmutzungsoptik als ein ganz besonderes Modell. Diese Sonderedition in einer Auflage von weltweit nur 1.000 Stück wird zusammen mit einer schwarzen, Acryl-Bodenplatte und wertigem Jubiläums-Typenschild angeboten.
Nach dem Wiedereinstieg von Daimler-Benz in die Grand Prix Rennszene im Jahr 1934 konnte sich Manfred von Brauchitsch bei dem am 03. Juni 1934 veranstalteten Eifelrennen auf dem Nürburgring mit seinem neu entwickelten Mercedes W25 und der Start-Nr. 20 auf Anhieb als Sieger feiern lassen.

Mit der Modellausgabe des Siegerfahrzeugs wollen wir dem Modellsammler und Rennsport-Enthusiasten beispielhaft das denkbare Aussehen eines Boliden nach absolvierter Rennschlacht näher bringen. Teer- und Dreckspritzer, Bremstrommel- und Reifenabrieb, Straßenstaub, Öl-Wasser- und Benzinspuren sowie Erd- und Schlammpartikel unbefestigter Straßenränder und ein abgasgeschwärztes Heckende sind sichtbare Schmutzrückstände und verdeutlichen die harten Einsatzbedingungen und die große Beanspruchung des Fahrzeugs während des Rennens.

Auf diese Weise ist ein Modell entstanden, das den gewohnten Rahmen sprengt, aber wegen seiner Einzigartigkeit sicher seine Anhänger und Bewunderer finden wird, die es lieben die Wiedergabe einer wirklichkeitsnahen Modelloptik nach einem Rennen in Augenschein zu nehmen.
Technische Daten des CMC-Modells:
  1. Modell: Fertigmodell, handmontiertes Ganzmetall- Präzisionsmodell
  2. Hersteller: CMC GmbH, Classic Model Cars, Deutschland
  3. Maßstab: 1:18
  4. Art.-No.: M-147
  5. Teile: über 890
  6. Sitz: Stoff blau
  7. Limitierung: 1.000
  8. Jubiläumsmodell "20 Jahre CMC"
Modell Details:
  • Handmontiertes Metall-Präzisionsmodell aus mehr als 890 Teilen
  • Authentisch und maßstabsgetreu geformte Karosserie
  • 8-Zylnder Reihenmotor mit Kompressor und Anbauaggregaten, sowie Leitungsverlegung / Verkabelung
  • Abnehmbare Motorhaube mit durchbrochenen Kühlschlitzen und federbelasteten Verriegelungshaken
  • Handgefertigte Kühlermaske aus Edelstahl mit flachgeformten Querleisten und eingelöteten Vertikalstäben, sowie hinterlegtem Kühlernetz aus Metall
  • Perfekte Speichenräder mit Alufelgen und von Hand eingezogenen Edelstahl Drahtspeichen. Alle Speichen zusätzlich mit Nippeln ausgestattet
  • Abschraubbare, doppelflügelige Rad-Zentralverschlüsse
  • Armaturenbrett aus Edelstahl mit marmorierter Oberfläche und handeingesetzten Instrumenten
  • Cockpitsitz in Textilausführung und Nackenstütze mit echtem Lederbezug
  • Dirty Hero-Optik als Ergebnis eines aufwendigen Verschmutzungsverfahrens an Karosserieflächen, Räder/Reifen, Motor und Cockpit
Beschreibung des Originalfahrzeugs: Nach mehrjähriger Abwesenheit des Hauses Daimler-Benz vom Grand Prix-Rennsport markiert das Jahr 1934 eine Rückkehr der Marke mit dem Stern zu den Rennstrecken jener Tage. Mit der Schaffung einer neuen Grand Prix-Rennformel mit der Beschränkung des Fahrzeuggewichts auf 750 kg entstand bei Daimler-Benz ein neuer GP Rennbolide mit der Werksbezeichnung W25. Es ist ein schnittiges und aerodynamisch hervorragend geformtes Fahrzeug mit einer lang ausladenden Kopfstütze und einem seitlich am Fahrzeug entlang geführten Auspuffsammelrohr.

Das am 3. Juni 1934 veranstaltete Eifelrennen auf dem berühmten Nürburgring sollte die erste große Feuertaufe der rennfertigen Mercedes-Monoposti werden. Weil der Mercedes Stammfahrer Rudolf Caracciola durch eine Verletzung noch gehandicapt war, wurde der junge Draufgänger Manfred von Brauchitsch für das Rennen gemeldet.
Allerdings gab es vor dem Rennen bei der Fahrzeugabnahme Probleme. Die Mercedes überschritten um 1 kg das geforderte 750 kg Limit. Was nun folgte ging in die Rennsportgeschichte ein. Nämlich eine nächtliche Lack-Abkratzaktion der weißen Farbe, die eine Gewichtsreduzierung auf die 750 kg einbrachte. Zurück blieben silbrig glänzende Aluminium-Karossen die fortan den Begriff "Silberpfeile" prägen sollten.

Manfred von Brauchitsch mit der Start-Nr. 20 ging nach einem spannenden Rennen als Erster durchs Ziel. An zweiter Stelle folgte Hans Stuck auf Auto Union und Dritter wurde Louis Chiron auf Alfa Romeo.
Technische Daten des Originalfahrzeugs:
  1. Motor: 8-Zylinder Reihenmotor mit Kompressor (Roots-Gebläse)
  2. Vier Ventile pro Zylinder, gesteuert von zwei obenliegenden Nockenwellen
  3. Bohrung x Hub: 78 x 88 mm
  4. Hubraum: 3.360 ccm
  5. Leistung Typenvariante W25A: 354 PS bei 5.800 U/min
  6. Höchstgeschwindigkeit: ca. 290 km/h
  7. Einzelradaufhängung der Vorderräder
  8. Schwingachse hinten mit angeblocktem Vierganggetriebe
  9. Radstand: 2717 mm
  10. Spurweite v/h: 1473 / 1422 mm

Kunden kauften auch

CMC Ferrari 250 GTO, 1962 Silber

CMC Ferrari 250 GTO, 1962 Silber

Statt 455,00 EUR
419,00 EUR

CMC Ferrari 250 GTO, 1962 Rot

CMC Ferrari 250 GTO, 1962 Rot

455,00 EUR

CMC Alfa-Romeo 6C 1750 GS 1930,

CMC Alfa-Romeo 6C 1750 GS 1930, "unlackiert"

Statt 398,00 EUR
359,00 EUR

Bewertung(en)

Bewertung schreiben