Unsere shops

Kategorien

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Zum Warenkorb

Neue Artikel

Willkommen zurück

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Informationen

Schon gesehen ?

Shop Bewertungen

Angebote

Bauer Exclusive Bugatti Royale Roadster Esders 1932

549,00 EUR

 inkl. 19 % MwSt

zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: ca. 2-4 Werktage (National)
Art.Nr.: B1990TZ68

Produktbeschreibung

Ein Meisterwerk der Modellbaukunst:Bauer Exclusive Bugatti Royale Roadster Esders 1932
Modellauto Daten:
  1. Modell:Metallspritzguss Fertigmodell, handmontiertes Präzisionsmodell
  2. Hersteller: Heinrich Bauer GmbH & Co.KG, Nürnberg, Deutschland
  3. Maßstab: 1:18
  4. Farbe:grün
  5. Art.-No.: B1990TZ68
  6. Limitierung: ---
Modellauto Details: Feinste Modellnachbildung des einmaligen Bugatti Roadster Esders. Bestehend aus über 1382 Einzelteilen, und 18 verschiedenen Materialien ein handwerkliches Meisterstück. Alle Teile werden in liebevoller Handarbeit Stück für Stück zusammengebaut. Die Metallspritzgusskarosse kann vom Chassis abgenommen werden, und bietet einen einmaligen Blick auf den im Original fast 1,50 Meter großen Motor. Besonderheiten sind der bewegliche und schließbare Schwiegermuttersitz, sowie die Frontlampen welche auf Wunsch angebracht werden können. Somit ist das Modell komplett und einmalig wie es auch das Original schon war. Das Gewicht von diesem Ausnahme Modell beträgt 1,84 Kg.
Als angemessene Parkmöglichkeit für dieses Traummodell wird noch eine hochwertige Holzplatte mit Spiegel mitgeliefert.
Beschreibung des Originalfahrzeugs: Wassergekühlter 8 Zylinder Reihenmotor, obenliegende Nockenwelle, 24 Ventile, 12.763 ccm Hubraum, Maximale Leistung ca. 300 PS bei 3.000 U/min, 3-Gang Getriebe, Höchstgeschwindigkeit ca.160 km/h, Radstand 4300 mm, Spurbreite 1600mm, Gesamtlänge über 6,00 Meter, Leergewicht 3.125 Kg, Verbrauch 40l/100Km. Nur 6 Stück der geplanten Serie von 25 Royales wurden hergestellt, nur 3 Stück hiervon verkauft. Einer der berühmten Bugatti Royales ging an den französischen Textilhersteller Armand Esders. Am 4.April 1932 wurde der Typ Roadster an Herrn Armand Esders übergeben. Es sollte der Erste von 3 Royales sein, die je an einen Kunden verkauft wurden. Das außergewöhnliche an dieser Ausführung war die extravagante Farbkombination, der Schwiegermuttersitz und die fehlenden Frontscheinwerfer. Die fehlenden Frontscheinwerfer wurden aufgrund Herrn Esders Einstellung „Man möge auf den Einbau von Scheinwerfern verzichten, da er nachts sowieso nicht fahre“ weggelassen. Bereits nach ca. 2 Jahren wechselte das Auto wieder seinen Besitzer, es bleibt bis heute ein Rätsel an wen und aus welchem Grund. Die Karosserie ist bis zum heutigen Tage nicht mehr aufgetaucht. Die Brüder Schlumpf, die sich über Geld keine Gedanken machten, entschlossen sich später dazu den Esders Roadster nachzubauen, um ihn neben Ihren anderen 2 Royales auszustellen. Nach Zusammenbruch des Schlumpf Imperiums wurde die Bugatti Sammlung verstaatlicht. Das Projekt Esders blieb auf halber Strecke stehen. 3 Jahre später wurde der Traum der Schlumpf Brüder vom Management des Museums in Mulhouse wieder aufgegriffen. Der Wiederaufbau erfolgte in vielen Jahren nur anhand von 6 schwarz/weiß Bildern und dem Originalplan von einer Seitenstudie. Das außergewöhnliche Fahrzeug wurde erstmals am 27.Juli 1990 im Automobilmuseum in Mulhouse präsentiert.
Eine Legende, welche wieder zum Leben erwachte!

Bewertung(en)

Bewertung schreiben